Der Hochzeitsguide – Teil 2: Hochzeitsfloristik

Hochzeitslocation? Check! Die erste große Herausforderung auf der to-do-list ist abgehakt und nun können wir endlich unserer Detailliebe freien Lauf lassen. Ja – es wird rosig liebe Brides-to-be!

Mit Stift und Checkliste und Pinterest und Moodboard gewappnet – wir wollen ja nichts dem Zufall überlassen – machen wir uns an den zweiten großen Punkt auf unserer Hochzeitscheckliste – der Hochzeitsfloristik.

ZIEH DIR EINEN FLORISTEN ZU RATE 

Auch wenn du dank Pinterest schon Massen an Ideen hast, in welchem Blumenmeer ihr heiraten möchtet, tut ihr euch einen großen Gefallen, wenn ihr euch einen Floristen an Land zieht. Am besten einen, der bereits viel Erfahrung mit Hochzeitsfloristik hat. So individuell eure Traumhochzeit ist, so einzigartig sollte auch das Blumenbouquets sein. Floristen kennen aktuelle Hochzeitstrends, helfen euch den Blumenschmuck ganz auf eure Persönlichkeit und die Jahreszeit abzustimmen.

❀ DINGE DIE DU VORHER ABKLÄREN SOLLTEST

Der Blumenschmuck sollte nicht nur perfekt zu euch passen, sondern sich auch wunderbar in das Hochzeitsthema einfügen. Auch Hochzeitslocation, sowie das Hochzeitsdatum, haben wesentlichen Einfluss auf die Auswahl der floralen Deko. Am besten erstellt ihr schon vor eurem Besuch beim Hochzeitsfloristen eine Liste, mit all den essentiellen Informationen, die es für die Auswahl braucht. So vergesst ihr auch wirklich keinen Punkt und der Florist kann sich leichter ein perfekt abgestimmtes Konzept überlegen.

❀ DER BRAUTSTRAUSS 

Die Braut und ihr Brautstrauß. Er ist das Herzstück der Hochzeitsfloristik und darf bei keiner Trauung fehlen. Das Must-Have der Brautaccessoires sozusagen. Er sollte zu eurer Persönlichkeit  passen und vor allem auch zum Hochzeitskleid. Nehmt doch ein Foto von eurem Kleid mit, damit der Brautstrauß auch ideal mit euch als Braut harmoniert.

Tipp: Denkt dran euch vielleicht einen zweiten Brautstrauß binden zu lassen – für das traditionelle Brautstraußwerfen

via GIPHY

❀ WAS GEHÖRT EIGENTLICH ALLES ZUR HOCHZEITSFLORISTIK? 

Idealerweise gibt der Brautstrauß den Ton an und ist somit stimmgebend für den Tischschmuck, sowie dem Blumenarrangement in der Kirche oder am Standesamt.

Wo wir schon beim nächsten Punkt angelangt wären – Was gehört, abgesehen von Brautstrauß und Tischblumen, zur Hochzeitsfloristik?

  • Wollt ihr Blumen für Standesamt und Kirche? Dann bringt am besten Fotos von der Location mit, damit sich der Florist ein Bild machen kann.
  • Auch der Bräutigam trägt in der Regel ein Blumenaccessoire – denkt also auch an Hochzeitsanstecker für Bräutigam und eventuell auch für den Trauzeugen.
  • An dieser Stelle sollte nicht auf die Brautjungfern vergessen werden – auch die sind oft mit kleine Sträußen und floralen Elementen ausgestattet.
  • Die Blumenkinder – auf vielen Hochzeiten nicht mehr wegzudenken, betten sie doch den Weg des Brautpaares mit Blütenblätter. Solltet auch ihr euch für Blumenkinder entscheiden, denkt an die Blumen für Körbe und Kränzchen.
  • Der Blumenschmuck für das Hochzeitsauto darf natürlich auch nicht fehlen.
  • Oft vergessen und fast eine Kleinigkeit, aber dennoch hübsch anzusehen – die Blumendekoration auf dem Ringkissen.
  • In Zeiten, in denen Boho und Vintage – Weddings nicht mehr wegzudenken sind, ist ein hübsches Detail, gerade im Sommer, auch der Blumenkranz für die Braut.
  • Ein weiterer Trend – Die Hochzeitstorte mit echten Blüten verzieren. Sieht nicht nur hübsch aus, sondern setzt auch euer Konzept für die Hochzeit fort.

❀ BLUMEN-DIE SPRACHE DER LIEBE

Blumen sollten also zum Brautpaar passen, sich in das Hochzeitsthema einfügen, mit Brautkleid und Hochzeitslocation, sowie Jahreszeit harmonieren. Blumen sorgen nicht nur für ein tolles Ambiente, sondern können noch viel mehr. Einige von ihnen, haben nämlich auch eine ganz besondere Bedeutung. Lassen wir die Blumen sprechen:

  • DIE ROSE

Beginnen wir mit dem Klassiker. Die rote Rose steht für Begierde und Leidenschaft, während die weiße Rose die Reinheit der Liebe symbolisiert. Sie ist der Inbegriff der Liebe.

  • DER EFEU

Er gilt als Sinnbild für Liebe, Freundschaft und Treue. Der Efeu ist eine sehr beliebte Pflanze, der kombiniert mit Blüten einen tollen Brautstrauß abgibt.

  • DIE LILIE

Seit Ewigkeiten steht diese Blume für reine Liebe und Unschuld. Perfekt also für eine Hochzeit.

  • DAS VEILCHEN

Ein sehr zartes Gewächs und sehr beliebt bei Brautsträußen, steht es doch für gegenseitigen Respekt und gegenseitige Aufmerksamkeit.

  • DIE RANUNKEL

In der Blumensprache  steht die Ranunkel für Einmaligkeit, Romantik und Anziehungskraft. Eine Symbolik, die für eine Hochzeit wie geschaffen ist.

 

Wie ihr seht, sollte auch der Punkt Hochzeitsfloristik auf eurer Hochzeitscheckliste gut durchgeplant sein. Mithilfe dieser Checkliste und der Unterstützung eines Floristen wird eure Hochzeit aus Blumensicht schon mal unvergesslich– da sind wir uns ganz sicher.

Also, bereit den schönsten Tag in eurem Leben in ein Blumenmeer zu verwandeln? – LOS GEHT’S!

© Velvet Love

 

© Markus Schlamadinger by A Twist of Lemon
© Bianca & Lucas – Photo & Film

 

 

 

 

 

 

 

 

© Bianca & Lucas – Photo & Film

Related Post

Heiraten in Graz – Sag...

Wir tanzen in den Mai – und zwar in Hochzeitskleid und Smoking. Die Hochzeitssaison hat...

Die schönsten...

Sie haben sich getraut. Prinz Harry und seine Meghan gaben sich am 19. Mai 2018 in der...

Die spektakulärsten...

Außergewöhnlich soll sie sein. Etwas ganz Besonderes. In ewiger Erinnerung – sowohl...

All you need is love and a...

Spätestens seit dem Hollywood-Streifen „The Wedding Planer“ und „Frooonck-dem...

Kleider für die...

Die Hochzeitsaison ist im vollen Gange. Eine Hochzeitseinladung jagt die nächste. Und...

Der Hochzeitsguide –...

Hand aufs Herz – eine Hochzeitsrede ist nach dem Hochzeitskuss, der wohl persönlichste...

Leave a Comments